Wir über uns

“Was macht eigentlich die Fachkommission Jodeln?”

 
(Stand: Herbst 2016)

Mit der Schaffung der neuen Verbandsstrukturen im Jahre 2006 hat der Eidgenössische Jodlerverband verschiedene, fachspezifische Kommissionen eingesetzt. Auftrag der Fachkommission Jodelgesang ist die Pflege, Erhaltung und Förderung unseres Liedgutes und des Naturjodels. Eine nicht leichte aber schöne und fordernde Aufgabe, geht es doch darum, unser Liedgut und den Naturjodel für die kommenden Generationen zu bewahren. Unsere wichtigsten und langfristigen Ziele sind, dass der personelle Jurybestand gesichert ist sowie auch regelmässige Kursleiterausbildungen stattfinden. Die Fachkommission Jodelgesang (FKJ) hat zudem Einsitz im erweiterten Zentralvorstand (ohne Stimmrecht), so dass der direkte Informationsfluss gefördert sowie Rückfragen aus dem Zentralvorstand direkt an den Sitzungen beantwortet werden können.

edelweiss

Die Fachkommission Jodelgesang setzt sich aus den 5 Unterverbandskurschefinnen /-chefs zusammen. Es sind dies: Kathrin Henkel (BKJV), Präsidentin; Petra Tomanek (NOSJV), Vizepräsidentin; Patricia Dahinden (ZSJV), Hans-Ruedi Zihlmann (NWSJV) und Peter Loretan (WSJV). Ebenfalls hat als Vertreter der Eidgenössischen Jodlerdirigenten- und Komponisten­vereinigung, Josef Röösli, als beratendes Mitglied ohne Stimmrecht Einsitz in der Kommission. Wir treffen uns pro Jahr für 2-3 Sitzungen, an denen wir die zahlreichen aktuellen Geschäfte behandeln und entsprechende Anträge an den erweiterten Zentralvorstand stellen. Als direktes Bindeglied zu den Jurymitgliedern ist die FKJ auch für das ständige Aktualisieren der Jurylisten zuständig und teilt die aktiven Jurymitglieder zuhanden der Delegierten­ver­samm­lungen der Unterverbände für die Unterverbandsfeste und die Eidg. Jodlerfeste ein.

edelweiss

Die Aus- und Weiterbildung der Jurymitglieder sowie die Wahrung ihrer Interessen liegen uns sehr am Herzen. Die Ausbildung von Kursleiterinnen und Kursleiter auf eidgenössischer Stufe ist ebenfalls ein grosses Anliegen und findet neu in Zusammenarbeit mit «Jugend und Musik» statt. Ein weiteres Projekt war, die Chorleiterausbildung in allen Unterverbänden auf gleichem Niveau anzubieten. Mit grosser Unterstützung von Emil Wallimann (ZSJV) als Hauptkursleiter läuft dies bereits und so können die Unterverbände im regelmässigen Rhythmus Chorleiterausbildungen anbieten.

edelweiss

Eine zusätzliche Sitzung pro Jahr findet mit der Technischen Kommission statt. Diese besteht aus den Gesamtobleuten der einzelnen Unterverbände und ist zurzeit wie folgt zusammenge­setzt: Martin Jutzeler (BKJV); Stephan Schüpbach (NWSJV); Bernadette Roos und Emil Walli­mann (ZSJV); Timo Allemann (NOSJV) und Peter Sommermatter und Daniel Föhn (WSJV). Seit August 2014 haben Daniel Föhn und Peter Summermatter (WSJV) den Vorsitz, da das nächste Eidgenössische Jodlerfest im WSJV (Brig) stattfindet.

edelweiss

An dieser gemeinsamen Sitzung mit der FKJ geht es hauptsächlich um die Aus- und Weiter­bildungen der Jurymitglieder und der Kursleiterausbildungen. Das Gesamtobmann-Team, welches den Vorsitz hat, ist auch zuständig für die Themen des jährlichen Jurykurses, welcher für alle Jurymitglieder obligatorisch ist.

edelweiss

2016 konnte zum ersten Mal an den UV-Jodlerfesten die neue Berichterstattung angewendet werden. Die neue Berichterstattung hat eine eingesetzte Kommission mit Gesamtobleuten erarbeitet. Ende Oktober 2016 konnten 7 neue Jurymitglieder das Diplom entgegennehmen. Ein weiterer Jury-Nach­wuchskurs steht 2018 wieder auf dem Programm. Parallel wird dann eben­falls ein weiterer Juryleiterausbildungskurs angeboten. Die Hauptverantwortung liegt in den Händen von Timo Allemann (NOSJV).

edelweiss

Wir arbeiten mit viel Engagement und Fachwissen und wollen zukunftsgerechte sowie fortschrittliche Lösungen erarbeiten.