Wettbewerb Schweizer Folklorenachwuchs 2017
Ausgezeichnete Darbietungen der Jungtalente

Unter dem Patronat des Eidgenössischen Jodlerverbandes und des Verbandes Schweizer Volksmusik wird alljährlich der beliebte Schweizer Folklorenachwuchs-Wettbewerb durchgeführt. 

2017 Gewinner2017

Die Rangliste präsentiert sich folgendermassen:

Instrumentale Volksmusik

1. Geschwister Sutter, Waldkirch SG
2. Walliser Orgele, Ried-Brig VS
3. Roman, Stefan und Daniel, Seedorf UR

Alphorn

1. Alphorntrio Bergkristall, Ennetmoos NW
2. Alphornsolist Sämi Klein, Mosen LU
3. Alphornsolistin Annina à Porta, Adliswil ZH

Jodel

1. Célia Schwery, Brig-Glis VS
2. Oberwalliser Nachwuchs-Jodelchor, Naters VS
3. Sophie Brodbeck, Buus BL

pdf  Medienmitteilung


NEIN zur "No Billag Initiative"

pdf  Medienmitteilung

Schweizer Musik: Für die Freunde der Volkskultur und auch für den Eidgenössischen Jodler-Verband wäre die Annahme der Initiative ein herber Schlag. SRF und speziell die „Musikwelle“ ist für unsere heimatliche Volksmusik enorm wichtig. Sie hat weit über 400'000 Hörerinnen und Hörer, sie bringt mehr als 40 Prozent Schweizer Musik. SRF ist ein unverzichtbarer Partner, ist bei vielen eidgenössischen Festen der Volkskultur und des Brauchtums mit Live-Übertragungen und mit Sondersendungen in verschiedenen Regionen dabei. Die „Musikwelle“ ist erfolgreich und kostengünstig.

No Billag = NO SRG = NO SRF. Wenn die Initiative angenommen würde, wäre für viele faktisch Sendeschluss. Es gäbe kein öffentlich-rechtliches und flächendeckendes Radio und Fernsehen mehr in der Schweiz. Auch die Musikwelle würde abgeschafft.

Randregionen nicht mehr berücksichtigt: Die Schaffung eines total liberalisierten Medienmarkts wäre eine Kurzschlusshandlung. «Der Informationsfluss kann bei Kantonen mit geringer Mediendichte nur bedingt durch den Markt gesichert werden.» Diverse Sprachregionen sowie Mehr- und Minderheiten würden weniger oder gar nicht mehr berücksichtig.

Appell an Solidarität: Die SRG ist eine Solidaritätskundgebung der gesamten CH - Bevölkerung   im Medienbereich. "Ich bezahle nur, wenn ich auch selber profitiere" ist eine unschweizerische Einstellung und wiederspricht grundsätzlich dem Solidaritätsgedanken der CH Bevölkerung, wenn es um die Benachteiligung von Rand- und Sprachregionen sowie Randgruppen geht.

Keine ausgewogenen, tiefe Information mehr: Eine unabhängige, ausgewogene und sachliche Information mit Tiefe, wie sie die SRG bietet, wird «gerade in einer Zeit der Fake News (manipulierte Meldungen / Falschmeldungen), zunehmend wichtiger und steigert die Bedeutsamkeit enorm.

Einflussnahme auf Berichterstattung: Der Begriff «Staatsfernsehen» wird immer wieder verwendet. Würden aber der Staat oder Private übernehmen, wäre die Gefahr der Einflussnahme auf die Berichterstattung gross. Eine Überflutung von Werbeblocks in den privaten Radio- und Fernsehsendungen würde zur Tagesordnung.

Fatales Zeichen für die Demokratie: In Zeiten von Fake News wird der Stellenwert eines unabhängigen, gebührenfinanzierten Mediums besonders deutlich. "Schlechte, falsche und ideologisch geprägte Informationen wären für die Schweizer Demokratie und Gesellschaft fatal"

EJV, November 2017


Weiterbildung für Nachwuchs-LeiterInnen

Link zur Seite Aktuelles des Nachwuchses


Festberichte Jodlerfest Brig-Glis 2017

Alle Festberichte sind online: Link zur Seite 


Vorschau auf die kommende Jodlerzeitung

  • - Gratulationen im November
  • - Mitteilungen aus dem Vorstand IGV
  • - ZSJV-Notenlesekurs
  • - Mutationen NOSJV
  • - Unsere Unterverbandspräsidenten stellen sich vor, Portrait von Stephan Haldemann
  • - 100 Jahre JK Biel
  • - 20 Jahre Jugendjodlerchor Langnau
  • - Jahresausflug der Amicale romande
  • - Radioprogramm
  • - Gratulationen

Die Musikwelle bleibt erhalten!

Liebe EJV-Familie

Die Kommission für Verkehr und Fernmeldewesen des Nationalrates wollte in der Herbstsession 2017 die Reduktion der Spartensender, zu denen auch die Musikwelle gehört, behandeln. Nun hat die Kommission entschieden, dass sie dieses Anliegen zurückzieht. Dies bedeutet, dass unsere Musikwelle weiter bestehen bleibt. Ein grosser Erfolg für uns!

Den Laienverbänden ist es gelungen, innert kürzester Zeit über 20'000 Unterschriften gegen die Einstellung der Spartenradios zu sammeln. Dieses deutliche Signal ist in der Politik angekommen. Für die tolle Unterstützung und das Engagement in dieser Sache, möchten wir euch an dieser Stelle sehr herzlich danken!

Die Unterschriftensammlung ist mit diesem Entscheid abgeschlossen.

Wir werden auch in Zukunft verfolgen, wie die Politik mit den Spartensendern umgeht. Denn für uns ist klar: Die Spartensender sind eine Erfolgsgeschichte. Sie bieten dem einheimischen Musikschaffen eine Plattform und sie sind auch für die Nachwuchsförderung enorm wichtig. Das wollen wir so behalten.

Zentralvorstand EJV, Präsidentin, Karin Niederberger 


Vielen Dank für das schöne Eidg. Jodlerfest in Brig-Glis

Wir gratulieren allen Mitwirkenden und danken den Organisatoren und allen Helferinnen und Helfern für das schöne Fest

pdf  Klassierungsliste des Eidg.-Jodlerfesteses Brig-Glis 2017

Bilder des Jodlerfestes auf: www.swiss-image.ch


Medienmitteilung

pdf     Zum zweiten Mal ein „Tag der Trachten im Bundeshaus“


Aufruf an alle Mitglieder

Haben Sie Ihre E-Mail-Adress dem Eidgenössischen Jodlverband EJV schon gemeldet, ist diese noch aktuell ?
Wenn nicht, fordern wir euch auf, dies möglichst bald zu tun und diese dem zuständigen Mutations-Verantwortlichen zu melden.

BKJV:    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
ZSJV:    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
NOSJV: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
NWSJV:Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
WSJV:   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Das gilt natürlich auch für sämtliche Adressänderungen.
Herzlichen Dank


Bericht der 103. Delegiertenversammlung des EJV in Reinach

pdf  Bericht der DV des EJV


Jahresberichte der DV

pdf Jahresbericht der Zentralpräsidentin pdf Rapport annuel Presidente centrale
pdf Jahresbericht FK Jodeln pdf Rapport annuel CS Yodel
pdf Jahresbericht FK Alphorn pdf Rapport annuel CS Core des Alpes
pdf Jahresbericht FK Fahnenschwingen pdf Rapport annuel CS Lancer des drapeau
pdf Jahrensbericht der FK Nachwuchs pdf Rapport annuel CS Jeunesse
pdf Jahresbericht der FK MarKom pdf Rapport annuel CS MarKom
pdf Jahresbericht der FK IT pdf Rapport annuel CS IT
pdf Jahresbericht Ehrenkontrolle pdf Rapport annuel Controle des honneurs
pdf Jahresbericht Archiv pdf Rapport annuel Archives
pdf Jahresbericht IGV pdf Rapport annuel CICP
pdf Jahresbericht VK SHJZ pdf Rapport annuel CA SHJZ
pdf EJV Statistik 2016    

 


Bericht der 80. Delegiertenversammlung des WSJV in Savigny

pdf Bericht der DV deutsch

pdf Bericht der DV französisch


 Bericht der 82. Delegiertenersammlung des NWSJV in Zofingen

pdf  Bericht der DV


Bericht der 99. Delegiertenversammlung des BKJV in Tramelan.

pdf  Bericht der DV


Bericht der 96. Delegiertenversammlung des ZSJV in Küssnacht SZ.

pdf  Bericht der DV


Bericht der 85. Delegiertenversammlung des NOSJV in Cazis GR

pdf    Bericht der DV